You Are Super Nice: Die C&A Tussi

18 11 2008

Hallo Liebhaber der sinnlichen Romantik und von Ärschen!

Vor kurzem hab ich im Arbeitsgerät eines jeden global berühmten Bloggers und Kleidungsmogul, meinem TV-Apparat, eine Werbung gesehen, die mich jedesmal aufschauen lässt. Also nicht nur mich. Auch noch andere Dinge. Ich hab es natürlich sofort gesucht, um euch allen zu zeigen, was die Werbung so zu bieten hat, denn auch wenn ich den Namen von dieser super-nicen Super-Ische nicht kenne, werde ich sofort in den C&A fahren, und hoffen, dass ich sie zufällig treffe. Leider hat es damals noch keinen Mitschnitt davon gegeben auf dieser unbekannten Video-Seite die es wohl nicht Wert ist, erwähnt zu werden. Aber jetzt gibts den! Deshalb viel Spaß dabei, ich kucks mir jetzt auch noch 2481 mal an.

P.S.: Die neue Serie „You Are Super Nice“ soll wohl mehr als eine Folge haben, also schaut regelmäßig vorbei, wie hättet ihr sonst vom neuen Status von C&A gehört (zweit-nicester Klamottenshop der Welt in Deutschland).

P.P.P.S: Falls jemand den Namen der Ollen kennt, feel free to comment. Danke. (Ein P steht für Penis)





Heiteres Promi-Sterben -oder- dem Tod seine Liste

12 11 2008

Yo Yo, Yizzo.

Wenn bei der relevantesten Sendung des weltweiten Fernsehprogramms (taff) Menschen zur Konversation gezwungen werden, werden sie Corporate-Design’esk mit gülden leuchtenden Balken umrahmt. Diese Balken dienen hauptsächlich dazu, unbedarfte Menschen (wie zum Beispiel dich) aufzuklären, um welchen F-Prominenten es sich dabei im Moment handelt. Wäre ich zum Beispiel Protagonist eines Beitrags in dieser Super-Sendung, wären die Balken geschmückt mit Worten wie: „Dr. Nice – Prachtvoll bestückter Society-Experte“. Demnach ist dieses super nice Internetz-Boulevard-Informations-Schnitzel (kurz: „Blog“), das du gerade liest und das in diesem Moment deinen Willen untergräbt, perfekt dazu geeignet, dich über die beinahe offizielle Todesliste aufzuklären, die über die sogenannten „Very Important People“ (VIPs, zu deutsch: „sehr wichtig, Leute“) aufgeschrieben wurde, und zwar von Dr. Sense höchstpersönlich, seines Zeichens Ehrenmitglied der Super-Nice Crew. Wir sind übrigens auch sehr wichtig, Leute (engl. „VI,P“).

  • Amy Winehouse
Amy W., hier ungeschminkt

Amy W., hier ungeschminkt

1983 geboren, demnach zum jetzigen Zeitpunkt ein Viertel Jahrhundert alt. Das reicht ihr wohl langsam auch, deshalb wird der Besuch von Dr. Sense wohl nicht mehr allzulange auf sich warten lassen. Tja, Drogen sind schlecht, Kinder…also langfristig gesehn.

  • Madonna
Madonna, Fußballzerstörerschlampe Nummer 1

Madonna, Fußballzerstörerschlampe Nummer 1

Madonna is halt ca. 23147784 Kalenderumrundungen alt, oder anders gesagt, geboren um 5 nach 0. Grund genug, sich schonmal Chips und Bier zurechtzulegen. Lang wird das nicht mehr gehn.

  • Britney Spears
Britney S., hier in gewohnter Pose, ebenfalls ungeschminkt

Britney S., hier in gewohnter Pose, ebenfalls ungeschminkt

Schon ein gefühltes Jahrhundert hampelt diese hübsche Dame (siehe Bild) durch das Pop-Biz, um sich fleißig mit Ruhm, Rum, Kotze und Überresten aus der Crack-Küche ihres Teilzeit Ehemanns Kevin F. zu bekleckern. Mit Rum bekleckern…HAHAHA das muss ich mir merken. Durch diverse Geburten, Hochzeiten, Scheidungen, Kahlrasuren, Sextapes, Drogeneskapaden, Zusammenbrüchen, Penis, Rehabs, Upskirts, Side Boobs und Nipple Slips ist ihre Lebenserwartung irgendwie langsam an der Grenze. Zwar scheint sie jetzt für unaufmerksame people irgendwie raus aus dem gröbsten, aber Dr. Sense hat mir versichert, bald zum großen Finale zu trommeln. Ich bin gespannt. (Achja, hier der obligatorische Ansatzpunkt für die Benutzer von Suchmaschinen: – BRITNEY PUSSY -)

  • Pete Doherty
Pete D., ungeschminkter Superlover

Pete D., ungeschminkter Superlover

Pete Doherty, noch ein bisschen Älter als die Skandalnudel mit der ehemaligen Glatze aber natürlich nicht annähernd halb so alt wie die Olle die was gegen Fußball hat, ist bekannt und beliebt, weil er besonders gut darin ist, Heroin zu nehmen und dabei nur fast zu sterben. Da er es trotzdem geschafft hat, eine Sex-Sau namens Kate M. diverse Male fast zu heiraten, bestimmt auch so mit Heavy Petting und allem drum und dran, muss er also irgendwas übernatürliches in sich haben. Also außer Heroin jetzt. Erstens müsste er schon lange tot sein, zweitens kriegt so ein Wrack niemals ne Schnitte wie die koksende Kate. Ich hab das aber mit Dr. Sense abgeklärt, der Pakt mit ihm und Petey läuft bald ab, also nur Geduld.

Achja, die meisten Bilder sind natürlich hier geklaut.






Der Jamba Nacktscanner im Test! UPDATE: JETZT BEI UNS!

20 10 2008

Hallo Boys & Girls!

Wer kennt ihn nicht, das super niceste Gadjet der aktuellen Super-Welt. Der Jamba Nacktscanner ist der heißeste Scheiß seit der Wasser-zu-Wein-Story vom ollen J-Dog vor ein bis zwei Tausend Jahren!

Laut der Werbung kann man damit eine Frau (oder einen ganzen Schwarm davon), endlich nackig sehn. Juhu. Das würde helfen bei einer gewissen Suche, die vom sn-headquarter aus geführt wird. LEIDER gibt es da ein kleines Probleeem…Der Nackig-Macher vom Mobilen Meinungsführer (den bestimmt auch der Mobile Pimp benutzt) ist sehr gefährlich. Man kriegt ihn nur in dubiosen Abos, und Abos sind super nice, not. Deshalb die freundliche, aber bestimmte Bitte:

Da unsere tighte Leserschaft aufgrund der Bedienung diverser dubiosester Interessen (dazu später mehr) mittlerweile einige Dutzend Dutzend täglich ausmacht, reicht es locker wenn ein paar hier einfach die zu verschmerzende Summe von 4 (vier) cent (eurocent, nicht dieser lasche andere cent aus Fernwest) dazu beisteuern (siehe Button unten). Das Super Teil kostet nämlich so 3,99 rum. Dann werde ich, Dr. Duper höööchstpersönlich, mich in die E-Höhle des Löwen einloggen, den Löwen himself auf mein Mobilofon herunterladen und HIER DARÜBER BERICHTEN! Wenn es funktioniert gibt es Nacktbilder von Dr. Prall, wenn nicht auch. Bitte Bitte Bitte! Danke.

Da das mit PayPal im Moment mittelmäßig funktioniert tüftle ich gerade an einem teuflischen Plan um sonst an die Moneten zu kommen. Ich kann es allerdings nicht ohne die Worte „Organe“ und „Blutdiamanten“ erklären, deshalb dazu später mehr.

Ich bedanke mich für zahllosen Spenden für den Jamba Super Not Nice Nackt-Scanner!

HIER GEHT’S ZUM TEST!!!





Die perfekten Titten? Part I

15 09 2008

Hallo Brustfans, hallo Perverse.

Wir begeben uns auf die hoffentlich erfolglose (weil dann niemals endende) Suche nach den perfekten Brüsten, Hupen, Busen, Melonen, Gewebebomben, Milchmaschinen, Einzeleutern, Nippelplattformen. Kurzum, nach den optimal geformten sekundären (weiblichen!) Geschlechtsorganen. Sind das die perfekten Moppen? Ich sage ganz klar: Möglich wärs! Auf jeden Fall sind sie super niceHier weiterlesen





Madonna, du Schwuchtel!

12 09 2008
Madonna, alte Schlampe aus USA-Land

Madonna, alte Schlampe aus USA-Land

Hallo, wütende Fans!

Nicht nur ist Madonna schwul, wie auf dem verschwitzten Image da oben, das ich von einer super nicen Seite geklaut habe, zu sehen ist – nein, jetzt macht die alte Schachtel uns auch noch die schönste Hauptsache der Welt kaputt. Hure! Wie unter anderem einschlägige Medien berichten, fällt wegen der Ollen und ihrem mittelmäßigen Konzert das heutige Spiel Eintracht Frankfurt vs. Karlsruher Sex Club aus. Fotze! Für geistig Dauerabwesende Personen mag dies wie ein unglücklicher Zufall wirken. Aber die intellektuell oberen 10.000, zu denen Dr. Prall, ich, und noch ein paar unbedeutende Waschlappen gehören, wissen, dass dies tiefere Gründe hat…

Am 16. August 1958, im mittelmäßig lauschigen Örtchen Bay City, Michigan (USA) wurde eine schon damals Uralte Person geboren. Ihre Mutter nannte sie „Madonna“. Wikipedia sagt dazu unter anderem Folgendes:

Früher wurde der Ausdruck auch im lateinischen als Mea Domina=„meine Herrin“ verwendet.

Nun kann es offensichtlich kein Zufall sein, dass exakt 12 Jahre später, also quasi auf den Tag genau, Charlie Manson, ein mittelmäßig friedfertiger, junger Mann, zum ersten Mal kurz in ein Gefängnis schnuppern durfte. Was nur wenige wissen: Die Geburtstagsfeier des bereits ergrauten Popsternchens M. war eskaliert. Dafür büßen durfte…na ihr wisst schon wer. An Madonnas (Schlampe!) 18. Geburtstag dann, 1975, musste der nächste Unschuldige wegen ihrer Eskapaden hinter die sprichwörtlichen schwedischen Gardinen: Theodore Robert „Ted“ Bundy, seines Zeichens charismatischer Hobby-Polizist. Zufall? Ich bitte euch…

Und was, meine Damen und Herren ist daran bitte nicht verdächtig, das 2 Jahre später, wiederum genau am 16. August, der ehrenwerte Elvis Aaron Presley das Zeitliche segnen musste? Also bitte…

Sehr geehrte Frau Madonna…wenn Sie was gegen Fußball haben, schön und gut. Aber bitte zerstören Sie in Zukunft die Stadien in Ihrem Kack-Land, Sie haarige Stinkfotze! Das wäre echt super nice! Hure!